Leitbild

der Alternative Liste Freudenberg e. V.
in Freudenberg

Gemeinsam für Freudenberg
Es liegt in deiner Hand

Die Alternative Liste e.V. in Freudenberg bekennt sich vorbehaltlos zu den Werten und Grundlagen unserer demokratischen Verfassungsordnung, wie sie im Grundgesetz festgelegt sind.

Sie ist Mitglied der unabhängigen und freien Wählergemeinschaft im Kreis Siegen-Wittgenstein.

Die Alternative Liste Freudenberg e. V. will auf kommunaler Ebene politisch mitgestalten. Dazu verlangt sie Chancengleichheit mit den etablierten politischen Parteien.

Die Mitwirkung und Mitgestaltung politisch unabhängiger Bürger ist für das Wohl unserer Stadt notwendige Voraussetzung. Deshalb lehnt die Alternative Liste Freudenberg e. V. jeden Fraktionszwang ab und ist bereit, mit anderen Gruppierungen auch außerhalb des politischen Spektrums sachorientiert zusammenzuarbeiten und über die Grenzen der etablierten Parteien Brücken zu bauen, um eingefahrene Entscheidungsstrukturen und Denkmuster nach Ortsteilen und Dörfern aufzubrechen.

Freudenberg muss sich als Einheit begreifen. Brücken zwischen den Generationen, zwischen Arm und Reich, zwischen Neubürgern und Alteingesessenen sollen gebaut werden, damit ein Miteinander möglich wird.

Das Auseinanderfallen unserer Gesellschaft in Freudenberg kann nur verhindert werden, wenn wir unser örtliches Bildungssystem so ausbauen, dass für alle Kinder, deutsche und Kinder mit Migrationshintergrund, die Chance zu beruflichem Aufstieg ermöglicht wird, eine lebenswerte Zukunft müssen wir ihnen bieten.

Auch bei der Verkehrs- und Gewerbegebietsplanung muss auf Umweltverträglichkeit streng geachtet werden. Deshalb sollen auch außerparlamentarische Oppositionsbewegungen auf kommunaler Ebene wie die verschiedenen Bürgerinitiativen eine politische Plattform bei der Alternative Liste Freudenberg e. V. bekommen, ohne dass sie ihre Eigenständigkeit verlieren.

Auf kommunaler Ebene stoßen die etablierten Parteien, auch wegen ihrer Fraktionsdisziplin im Bundestag und den Länderparlamenten, an ihre Grenzen, da bei ihren Entscheidungen die kommunalen Verhältnisse und Bedürfnisse zu wenig mitbedacht werden, was nicht selten zu Schwierigkeiten bei der Umsetzung und Durchführung von Landes- und Bundesgesetzen auf kommunaler Ebene führt.

Die Lasten- und Entscheidungsverlagerungen vom Land auf die Kommunen dürfen nicht ohne ausreichende finanzielle Erstattungen auf die Kommunen übertragen werden.

Deshalb ist es notwendig, dass die Alternative Liste Freudenberg e. V. und unabhängigen und freien Wählergemeinschaften gestärkt werden, damit die Entscheidungsträger in Land und Bund die kommunalen Belange intensiver berücksichtigen. Dies würde helfen, die Politikverdrossenheit einzudämmen.

Packen wir’s an!

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
  • RSS
  • Live
  • PDF
  • Facebook

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.