Alternative Liste blickt positiv aber auch kritisch
auf das Jahr 2011 zurück

(Abschlussrede zur Jahresabschluss-Sitzung am 22.12.2011)

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
meine Damen, meine Herren,
werte Anwesende,

ich möchte heute nahtlos an meine Ausführungen aus Dezember 2010 anschließen, spare mir jedoch, diesmal auf Erfolge unserer Ratstätigkeit einzugehen. Ich denke, ein Lob auszusprechen, sollte anderen vorbehalten bleiben.

Es wäre falsch zu behaupten, im zu Ende gehenden Jahr ist es für uns weitergegangen  wie im Vorjahr.

Auf einen Punkt möchte ich vorab besonders eingehen, und zwar auf das Thema „Ideen der AL“ im abgelaufenen Jahr.

Mit einem weinenden und lachenden Auge stelle ich vermehrt fest, dass die von uns angesprochenen Themen gar nicht so schlecht sein konnten. In vielen Fällen fanden unsere Ideen nach anfänglicher Ablehnung auch die Zustimmung der übrigen Fraktionen. Mit  dem Unterschied, dass diese teilweise in abgeänderter Form  als eigene Idee verkauft wurden.

Und nun zu den allgemeinen Themen:

Im Zeitalter allgemein leerer Kassen war es uns leider nicht möglich, gesteckte Ziele kurzfristig zu erwirken. Der Grund hierfür ist wohl überwiegend auf unsere kleine Wählergemeinschaft und Stellung als Opposition zurückzuführen. Das finanzielle Desaster unserer Kommune spielt hier auch eine erhebliche Rolle.

Im Laufe des Jahres 2011 haben wir, wie es auch unser Programm ausdrücklich vorsieht, kritisch die Mehrheitsfraktionen sowie die Verwaltung begleitet und wenn nötig, auch sachgerechte Entscheidungen mitgetragen.

Gleichwohl mussten wir erkennen, dass es jeweils ein langwieriger Prozess ist, Lösungsvorschläge durchzusetzen und vernünftig zu Ende zu bringen.

Erwähnenswert erscheint uns, dass sich auch die übrigen Fraktionen positiv mit Themen wie  Altstadt sowie Touristik beschäftigt haben.  Ein kleiner Anfang ist gemacht, dazu gehört u. a. unser Antrag auf Aufwertung der vorhandenen Stellplätze für Wohnmobile „Am Gambachsweiher“.

Hier muss dringend die Entscheidung fallen, was wir eigentlich wollen!!! Wichtig ist, dass die Belange der Bewohner einbezogen werden.

Ein florierender Tourismus  bedeutet Mehreinnahmen für unser Staatssäckel.

Bei diesem Thema stehen wir noch vor einer großen Hürde, und es bedarf einer ständigen Prozessverfolgung. Bedeutsam erscheint uns, dass sich auch die übrigen Fraktionen inzwischen positiv in das Thema eingebunden haben.

Weiterhin müssen wir mit Bedauern feststellen, dass unser Thema Jugendbeirat so wenig Unterstützung gefunden hat, und auch der geplante Ersatz-„Jugendtag“ aus unverständlichen Gründen nicht verwirklicht werden konnte. Hier sind alle Fraktionen, insbesondere auch die Verwaltung gemeinsam gefordert, das Versäumte im nächsten Jahr nachzuholen.

Ein nach unserer Meinung  noch  zu verbesserndes Einsparpotential ist in der Neuordnung unserer Stadtverwaltung festzustellen. Hier sind bereits gute Ansätze vorhanden.

Dass es sich um einen fortwährenden Prozess handelt, sollte für alle selbstverständlich sein.

Alle Jahre wieder kommt das Thema Finanzlage verstärkt zum Tragen.

Wir würden uns freuen, wenn der bisher eingeschlagene Weg des Sparwillens weiter intensiviert würde und nur Maßnahmen zur Durchführung gelangen, die bei Investitionen nachweislich positive Impulse in unserer Haushaltskasse hervorrufen.

Packen wir es gemeinsam an…..

In diesem Sinne wünschen wir allen geruhsame und besinnliche Weihnachtstage und für das kommende Jahr alles Gute mit der Hoffnung, auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit zum Wohle unserer Stadt.

Abschließend möchten wir nicht versäumen, unseren Dank an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung für die geleistete Arbeit und Unterstützung auszusprechen.

Unser Dank geht auch an die örtliche Presse. Wir hoffen weiterhin auf eine faire und konstruktive Zusammenarbeit.

Fraktion Alternative Liste AL Freudenberg

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
  • RSS
  • Live
  • PDF
  • Facebook
Dieser Beitrag wurde unter News AL-Fraktion veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.