Aufwertung der Wohnmobil-Stellplätze in Freudenberg

Im Hinblick auf eine Verbesserung der Touristenzahlen hat die AL am 04.01.2011 einen Antrag zur Aufwertung der bereits vorhandenen Wohnmobil-Stellplätze gestellt.

Dieser Punkt wurde nach Ausarbeitung einer Stellungnahme von Seiten der Stadt als Tagesordnungspunkt des Ausschusses für Kultur, Touristik und Stadtmarketing aufgenommen.

Unsere Stellungnahme hierzu ist unten aufgeführt.

                             

Stellungnahme zu Top 2 Aufwertung Wohnmobilstellplätze

Vielen Dank an die Verwaltung für die detaillierte Ausarbeitung der Kosten zur Errichtung von Stellplätzen sowie der fachlichen Mithilfe des Freudenberger Mobilisten Dieter Menges.

Die AL möchte als Ergänzung   folgende Anmerkungen machen:

Der Deutsche Tourismusverband hat ermittelt, dass  inzwischen 3000 Stellplätze vorhanden und ca. 440.ooo Wohnmobile in Deutschland gemeldet sind. Die Anzahl ist weiter steigend.

Rechnet man die nahen Nachbarländer hinzu, gibt es insgesamt 1,35 Mio.  Wohnmobile.

Bezeichnend ist, dass nach  Angaben des Verbandes  bei Wohnmobilisten mit einem Verzehr von a. 40,00 € pro Person und Tag zu rechnen ist.

Die Studie wurde unterstützt durch den ADAC sowie den Bundesverband der Campingwirtschaft.

Der Standort am Gambachsweiher bietet sich förmlich an, um für Freudenberg auf dem Gebiet des Tourismus eine Aufwertung zu erreichen und gleichzeitig für Einnahmen zu sorgen.

Für eine Durchführung der Maßnahme sprechen folgende vorhandenen  Attraktionen

  • Altstadtnähe
  • Freibad
  • Kletterwaldnähe
  •  Weiher mit Angelmöglichkeit
  •  Radweg, Wanderwege
  • Technikmuseum
  •  Freilichtbühne

Nach Überprüfung und neuen Erkenntnissen ist mit  reduzierten Gesamtkosten in Höhe von ca. 21.000 € zu rechnen. Diese Zahlen haben wir mit den Stadtwerken neu ermittelt.

Wir können uns gut vorstellen, dass Sponsoren (z.B. Firmen für Campingbedarf) gefunden werden, so dass der benötigte Betrag vermindert werden kann.

Um dieses Vorhaben zu erreichen, sollten trotz klammer Kasse die benötigten Investitionen getätigt werden.

Kaputtsparen hilft nicht weiter.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Blogplay
  • RSS
  • Live
  • PDF
  • Facebook
Dieser Beitrag wurde unter News AL-Fraktion veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.